Apleona präsentiert Recruiting-4.0-Strategien beim GEFMA-Tag in Frankfurt

Als einer der größten deutschen Arbeitgeber im FM-Bereich präsentierte sich Apleona beim hessischen GEFMA-Tag am 27. September in Frankfurt mit innovativen Ansätzen im Recruiting sowie im Bereich Workspace Utilization. An dem Netzwerktreffen des Branchenverbands GEFMA, der sich um das Thema Personal 4.0 im Facility Management drehte, nahmen Senior und Young Professionals aus 33 Unternehmen der FM-Branche teil. Die Veranstaltungsorganisatorinnen und Apleona-Zertifizierungsspezialistinnen Annelie Casper und Lina Casper hatten sich für die Veranstaltung ganz bewusst für eine außergewöhnliche Location entschieden: die Hightech-Werkstatt des Startups Tatcraft in einem Frankfurter Industriegebiet, in der Kreative für kleines Geld teure Arbeitsgeräte und Spezialwerkzeuge wie 3D-Drucker, Wasserstrahlschneider und digitale Fräsen nutzen können.

Vor den rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, darunter viele FM-Nachwuchskräfte, erläuterte Dr. Catharina Lenz, Head of Recruiting und Employer Branding sowie HR-Chefin von Apleona Real Estate Management, wie die erfolgreiche Ansprache von Fach- und Nachwuchskräften auf Social-Media-Kanälen und Karriereplattformen im Internet gelingt. Thilo Kälberer, Key-Account-Leiter IBM bei Apleona, moderierte eine Diskussionsrunde zum Thema Workspace Utilization.

Der GEFMA-Verband lädt regelmäßig zu Branchentreffs für Berufserfahrene und Young Professionals der FM-Branche ein. Bei Interesse an der Veranstaltungsteilnahme schreiben Sie an nachhaltigkeit*Den Text zwischen den * loeschen, dies ist ein Spamschutz*@apleona.com oder informieren Sie sich auf der GEMFA-Website https://www.gefma-2018.de/positionieren/termine-aus-dem-fm/.