Media Center

Aktuelle Marktberichte, Newsletter sowie Unternehmensbroschüren und Präsentationen der Apleona Gruppe finden Sie in unserem Media Center.

Media Center

Apleona Manager Helmut Willer und Dr. Ralf Lehmann über integrierte Ausbau- und Property-Management-Leistungen bei großen Mieterausbauten und wie Eigentümer, Dienstleister und Mieter davon profitieren.

Hier geht`s zum IZ Artikel

Apleona modernisiert Gebäudetechnik und Decken der Koelnmesse

Apleona ist von der Koelnmesse mit umfangreichen Installations- und Ausbauleistungen zur Modernisierung von Halle 10 beauftragt. In die dreigeschossige Halle, die über insgesamt 44.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche verfügt, bauen die Gebäudetechnik- und Ausbauspezialisten von Apleona neue Kälte-, Heizungs- und Sanitärtechnik sowie eine neue Rasterdecke ein. Mit den Arbeiten sollen die Energiekosten durch Wärmerückgewinnung deutlich reduziert sowie die Funktionalität und Flexibilität der Stand-Flächen erhöht werden. Die Arbeiten werden seit Mai 2017 in eng getakteten Zeitfenstern durchgeführt, um den laufenden Messebetrieb nicht zu beeinträchtigen. Die Modernisierung von Halle 10 ist Teil des Projekts Koelnmesse 3.0, in dessen Rahmen die Messegesellschaft bis zum Jahr 2030 insgesamt EUR 600 Millionen in die Qualität der Ausstellungsflächen und die Infrastruktur des Messegeländes investiert.

Im Zuge der Beauftragung erneuert Apleona Wolfferts Gebäudetechnik in den zwei Obergeschossen der Halle die Bestandsanlagen für Regen- und Abwasser. Zur Versorgung der Messestände mit Trinkwasser werden insgesamt 600 neue Wasseranschlüsse installiert und die Trinkwasserversorgung damit höchsten hygienischen Standards angepasst. Darüber hinaus schließen die Gebäudetechnikexperten von Apleona die raumlufttechnischen Geräte über Rohrleitungen an das bestehende Wärme- und Kältenetz der Messe an.

Im April dieses Jahres starten die Spezialisten von Apleona R&M Ausbau mit der Demontage der alten Gipskarton-Rasterdecke sowie dem Rückbau der bestehenden Lüftungs- und Beleuchtungsanlagen und installieren eine neue 44.000 Quadratmeter umfassende Rasterdecke. Die Decke verfügt über ein speziell für die Koelnmesse entwickeltes Halfenschienen-System, das das Anbringen schwerer Beleuchtungs-, Deko- und Einrichtungselemente ermöglicht und so für mehr Flexibilität bei der Gestaltung und Ausstattung der Standflächen sorgt.

Die Koelnmesse und Apleona arbeiten seit der Beauftragung zum Einbau eines Blockheizkraftwerks im Jahr 2015 zusammen. Im Rahmen des 2017 beendeten Bauvorhabens, mit dem der jährliche Kohlendioxid-Ausstoß um 3.200 Tonnen reduziert und die Energiekosten der Messe deutlich gesenkt werden konnten, wurde Apleona Wolfferts Gebäudetechnik mit der Wartung der technischen Anlagen bis zum Jahr 2027 beauftragt. Außerdem stellt Apleona den technischen Service für die Messeaussteller und sorgt für maßgeschneiderte Ver- und Entsorgungslösungen an den Ständen.

Bild Eingang Süd der Koelnmesse: © Koelnmesse

Bild Messebetrieb in den Südhallen der Koelnmesse während der Möbelmesse imm cologne 2018: © Koelnmesse GmbH, Thomas Klerx