Süddeutscher Verlag, München

Best Practice / Innenausbau / Trockenbaukonstruktion

Ein moderner und architektonisch anspruchsvoll gestalteter Neubau in München-Steinhausen war die Lösung für die zu eng gewordenen Platzverhältnisse in der Innenstadt.

Insgesamt besteht der neue Gebäudekomplex, der in unmittelbarer Nachbarschaft zur bestehenden Druckerei des Verlages errichtet wurde, aus einem architektonisch prägnanten Hochhaus, einem Flachbau sowie einem lichtdurchfluteten Atrium, das mit einer Breite von 24,3 m und einer beeindruckenden Höhe von 23,5 m den kommunikativen Eingangsbereich bildet. Das imposante Bauwerk mit seiner bombierten Glasfassade bietet auf 51.000 m2 modernste Arbeitsbedingungen für 1.850 Mitarbeiter.

Luftigkeit und Transparenz setzen sich auch im Innenbereich fort. Funktionalität unter Einhaltung der hohen Schall- und Brandschutzanforderungen war die planerische Vorgabe für den Innenausbau. Mit der Fülle von Lösungsmöglichkeiten, die der moderne Trockenbau heute bietet, lassen sich Kundenwünsche problemlos umsetzen.

Kennzahlen des Projekts

Architekten:

  • Gewers Kühn + Kühn, Berlin

R&M-Leistung:

  • 34.000 m²
    Gipskartonkonstruktionen als Wände, Vorsatzschalen, Decken, Abschottungen, Lüftungskästen und Fassadenanschlüsse
  • 12.000 m²
    objektspezifische Deckensegel mit schallabsorbierenden Eigenschaften und integrierten Leuchten
  • 11.000 m²
    Metalldecken in den Fluren, überwiegend in F30- und F90-Ausführung
  • 4.000 m²
    Sonderdecken aus Streckmetall und Decken mit Textil- und Folienbespannung

Standorte Innenausbau

Die Apleona R&M Ausbau hat Standorte in Hamburg, Berlin, Bremen, Hannover, Leipzig, Düsseldorf, Marburg, Saarbrücken, Frankfurt, Mannheim, Nürnberg, Dingolfing, Stuttgart und München sowie in Luxemburg.

Die Ansprechpartner und die Standorte finden Sie hier:

Apleona R&M Ausbau

Standorte