Media Center

Aktuelle Marktberichte, Newsletter sowie Unternehmensbroschüren und Präsentationen der Apleona Gruppe finden Sie in unserem Media Center.

Media Center

Apleona Manager Helmut Willer und Dr. Ralf Lehmann über integrierte Ausbau- und Property-Management-Leistungen bei großen Mieterausbauten und wie Eigentümer, Dienstleister und Mieter davon profitieren.

Hier geht`s zum IZ Artikel

Apleona entwickelt mit IBM digitale Kundenlösungen

- gemeinsames Entwickler-Team setzt digitale Anwendungen oder Nutzer-Apps für den Praxisbetrieb beim Kunden um
- IBM Cloud Garage ermöglicht deutlich höheres Entwicklungstempo und sichert Kundenmehrwert

Apleona hat mit IBM eine Entwicklungspartnerschaft für digitale und cloudbasierte Anwendungen im Immobilienmanagement geschlossen. Ziel der Kooperation ist es, zusammen mit IBM und Großkunden operativ einsetzbare Anwendungen zu entwickeln, diese im Praxisbetrieb in von Apleona gemanagten Portfolios zu testen und anschließend als Standardanwendung für Immobilienmanager beziehungsweise Immobiliennutzer flächendeckend bei Kunden auszurollen. Konkret werden unter anderem digitale Lösungen in den Bereichen Predictive Maintenance (vorausschauende Wartung), Office Space Utilization (Arbeitsplatz- und Flächennutzung mit der Möglichkeit von Forecasts zur erwarteten Auslastung) sowie automatisierte Lösungen für Empfangs- und Conciergedienste umgesetzt.  

Außerdem wird ein Kundencockpit entwickelt, das es Nutzern von Gebäuden erlauben wird, über das Smartphone oder den PC wesentliche Services für das genutzte Gebäude abzurufen oder Störungen zu melden. Apleona startet die gemeinsame Entwicklung von digitalen Nutzeranwendungen mit Großkunden aus den Bereichen Finanzdienstleistung, Industrietechnologie sowie IBM selbst.

„Neben dem Aufbau einer komplett cloudbasierten digitalen Plattform, die uns die Anschlussfähigkeit für viele weitere datenbasierte Lösungen und Prozesse sichert, ist die Zusammenarbeit mit IBM, beispielsweise in der Cloud Garage, ein wesentlicher Baustein unserer Digitalisierungsoffensive. Insgesamt wollen wir die bisher über unsere Unternehmensgruppe verteilten Initiativen systematisieren, Ressourcen bündeln und insbesondere das Entwicklungstempo bis zur operativen Nutzung solcher neuen Anwendungen und Produkte stark steigern“, erklärt Apleona CEO Dr. Jochen Keysberg.  

Im Mittelpunkt der Partnerschaft steht die Entwicklungszusammenarbeit von Apleona- und IBM-Spezialisten in der IBM Cloud Garage und im Watson IoT Center in München. Ein ständiges Kernteam von fünf Dienstleistungsspezialisten von Apleona jeweils ergänzt durch weitere Experten wird dort zusammen mit IBM-Garage-Mitarbeitern an digitalen Produkten und Lösungen für Apleona-Kunden arbeiten. Hierfür kann Apleona auf den gesamten IBM-Baukasten an digitalen Technologien sowie auf personelle und technische Ressourcen zurück- und zugreifen. Das Team in der IBM Cloud Garage arbeitet und funktioniert, ähnlich wie ein Startup, schnell, mit flachen Hierarchien und kurzen Entscheidungswegen. Der iterative Prozess umfasst die Entwicklung von der Idee zu einer ersten Minimalanwendung bis zu einem skalierbaren und in der Fläche einsetzbaren Produkt.

„In der IBM Cloud Garage, einer IBM-Beratung mit der DNA eines Startup-Unternehmens, sitzen alle Stakeholder – Produktverantwortliche, Architekten, Designer, Entwickler und Sponsor Users – an einem Tisch, um in einer inspirierenden Umgebung zusammenzuarbeiten,“ so Jörg Holzschuh, Practice Manager IBM Cloud Garage DACH. „Diese Teams erstellen in kurzer Zeit neue Anwendungen und nutzen dazu IBM Design Thinking sowie agile und DevOps-Praktiken basierend auf bewährten Referenzarchitekturen und Innovationstechnologien wie Blockchain, Cognitive Computing, Internet of Things (IoT), Microservices und vieles mehr." 

Bereits im Sommer sollen die ersten Lösungen entwickelt und in der Testphase beim Kunden sein.